Startseite
  Über...
  Archiv
  thinspo 3 favorites
  Ziele-Belohnungen
  thinspo 2 favorites
  Gewichtsverlauf
  thinspo
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    pinkglamor

   
    ichlebeimmernoch

   
    fuckiinq.priincess

   
    spiegelmond

    - mehr Freunde




  Links
   
   




  Letztes Feedback



http://myblog.de/queenana

Gratis bloggen bei
myblog.de





...

OMG jetzt ist es schon wieder Mai und ich bin immernoch fett fett fett!!

Letztes jahr um diese zeit war ich genauso.

es ist so als wäre ich schon seit 4 jahren auf diät, aber nichts würde passieren, das problem ist, dass man trozdem den gleichen stress hat, als wenn man tatsächlich abnehmen würde. Tatsächlich sogar noch mehr. So langsam gebe ich auf, weil ich einfach keine kraft mehr habe. Ich denke: vielleicht will gott nicht, dass du abnimmst, vielleicht hat er etwas anderes für dich geplant. Ich glaube nämlich an das schicksal. vielleicht will er, dass ich irgendwann wieder dünn bin, nur nicht jetzt. Vielleicht will er mich auf eine probe stellen und mir zeigen, wie sich dicke leute fühlen, um dann später umso froher darüber zu sein, nicht mehr dick zu sein. Und verdammt, ja, es ist ein Unterschied, ob du dick oder dünn bist. Und was für einer! Dicke gelten als dumm, faul, unsauber. Dünne Menschen hingegen als zielstrebig, beneidenswert, intelligent, man traut ihnen einfach alles zu, nur weil sie eben dünn sind. Als würden sie eine trophäe vor sich her tragen, auf der steht: seht ihr? ich habe es geschafft! Ich kann den verführungen der welt wiederstehen!

es ist nicht schön, zu wissen, dass man so rüberkommt. leider bin ich auch der falsche typ dazu, die anderen vom gegenteil zu überzeugen, da ich, sagen wir, das genaue gegenteil von "outgoing" bin. Ich bin nicht der fröhliche typ, der sonnenschein. Ich bin kein mensch, der sich gerne von irgendwelchen menschen angrapschen lässt. Genauso wenig kann ich es leiden, wenn anderen denken, sie würden mich kennen.

eigentlich müsste ich dünn sein, damit mich überhaupt jemand mag. 

Es is sehr einfach, sich von anderen zu entfernen, sehr sehr einfach.

Ich weiss, dass ich ein problem habe. Ein ziemliches sogar. eins, dass man leben kaputt macht. Vielleicht sollte ich mich damit abfinden, nicht mehr alle tassen im schrank zu haben, verrückt zu sein, depressiv zu sein, manisch zu sein, dick zu sein. Aber ich will es einfach nicht. Ich denke immer, dass ich in meinem leben etwas großatiges erreichen muss. erklären kann ich diesen wunsch selber nicht. Vielleicht, weil es durchschnittliche leistungen nicht gibt und auch nicht gab, in meinem leben. Alles oder nichts. Ganz oben oder ganz unten, ganz dünn oder ganz dick. Total gut gelaunt oder selbstmordgefährdet. Manchmal frage ich mich, warum ich so geworden bin. Aber dann weiss ich: ich habe mich selbst so gemacht. Create yourself.

8.5.10 00:01
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung